raah

  Startseite
    Dark Souls
    Der Priester
    Sylvannas Windrunner
    Der Berg Hyjal
    Guild Wars
    Kolegen
    Darum gehts in WoW
    Die Untoten
    Meine 2 Süßen
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Systemlords(meine WoW gilde)
   Katha
   WoW Talent Kalkulator





https://myblog.de/raah

Gratis bloggen bei
myblog.de






Name:
Sylvannas Windrunner
Besch?ftigung:
General der Waldl?ufer von Quel?thalas, Banshee-K?nigin der Vergessenen
Bevorzugte Waffe:
Bogen
Besondere Merkmale:
Untot



Als Schwester der Kriegsheldin Alleria Windrunner ?bernahm Sylvannas nach dem zweiten Krieg die F?hrung ?ber die Waldl?uferbrigaden aus Quel?Thalas. Durch die Trennung von der Allianz der Menschen, deren Unf?higkeit die Elfen die Schuld an der Zerst?rung ihres Heimatlandes gaben, blieben der Elfennation nur die eigenen Truppen um einen m?glichen Angreifer abzuwehren. Da die Horde aber besiegt war w?rden diese Truppen wohl ausreichen. Jahre nach dem Sieg ?ber die Horde stand wieder eine Armee vor den Toren Silvermoons: Die Gei?el. Unter F?hrung von Arthas, dem Kronprinzen Lordaerons hatte sich die Gei?el ihren Weg durch die W?lder der Elfen gebahnt und dabei jedes Hindernis ?berwunden, dass Sylvannas ihr in den Weg gestellt hatte. Gleichzeitig hatte Arthas daf?r gesorgt, dass die Truppen von Silvermoon, der Hauptstadt von Quel?Thalas nicht ?ber den bevorstehenden Angriff informiert wurde indem er s?mtliche Boten, die Sylvannas aussandte t?ten lie?, bevor diese Silvermoon erreichten. Ohne Verst?rkung aus der Hauptstadt unterlagen Sylvannas und ihre Waldl?ufer der ?berzahl der Gei?el. Sylvannas selbst wurde von Arthas in eine Banshee verwandelt, eine Untote, die ihren Opfern die Seele raubt. Im Gegensatz zu den meisten Untoten behielt sie nach ihrer Wiedergeburt ihre F?higkeiten im Bogenschie?en. Da sie als Untote aber dem Willen des Lichk?nigs unterworfen war nutzte Arthas als Werkzeug im Kampf gegen ihr eigenes Volk und zerst?rte Silvermoon und den wertvollen Sonnenbrunnen, um den Nekromanten Kel?Thuzad wiederzuerwecken. Sylvannas wurde von Arthas weiterhin in Lordaeron eingesetzt, nach dem Fall der Brennenden Legion machte sich dieser aber in den ?berlebenden Schreckenslords Feinde.

Die Schreckenslords befreiten Sylvannas aus dem Bann des Lichk?nigs um Arthas eine Falle zu stellen. Wieder Herrin ?ber ihre Taten beschloss sich die Banshee, sich an Arthas zu r?chen und die Schreckenslords bei ihren Mord zu helfen. Als sie Arthas aber t?ten wollte griff Kel?Thuzad rechtzeitig ein und konnte Arthas retten. Sylvannas musste sich zur?ckziehen. Nachdem Arthas nach Northrend reiste um den Frostthron zu verteidigen boten die Schreckenslord ihr an, sich ihnen anzuschlie?en. Da sie aber nicht mit der angebotenen Position zufrieden war beschloss einer von ihnen, Varimathras, die aufm?pfige Banshee und ihr Gefolge zu beseitigen. Durch die Versklavung einiger umliegender Banditen, Oger und Gnolle konnte die Armee des Schreckenslords besiegt werden, so dass dieser letztendlich um sein Leben wimmerte und Sylvannas die Treue schwor. Die Beiden starteten einen ?berraschungsangriff auf die Festung von Desseroc, einem weiteren Schreckenslord. Da er mit Garithos einen einflussreichen Anf?hrer der verbliebenen Streitkr?fte der Allianz versklavt hatte folgte diesem nun auch noch eine Armee der Allianz. Der ?berraschungsangriff erfolgte mitten in der Nacht und Desserocs Lager war ?berrannt, bevor er sich sammeln konnte. Nach dem Tode Desserocs verb?ndete sich Sylvannas mit dem wieder klar denkenden Garithos gegen den letzten Schreckenslord in Lordaeron: Balnazar.

Balnazar hatte sich in den Ruinen von Lordaerons Hauptstadt eingerichtet und es war schwer f?r Sylvannas und ihre Krieger, den Schreckenslord zu besiegen. Als die Schlacht letztendlich gewonnen war stellte Sylvannas Varimathras vor eine letzte Treueprobe: der Schreckenslord sollte seinen Bruder Balnazar pers?nlich t?ten und damit den Kodex der Nathreziem brechen. Als Varimathras diese Pr?fung bestanden hatte durfte er zur Belohnung Garithos t?ten und dessen Truppen ausl?schen.

Danach lie?en sich Sylvannas und ihr Gefolge aus Untoten, die nicht mehr unter der Kontrolle des Lichk?nigs standen in den Ruinen von Lordaeron nieder. Sylvannas gelang es ein B?ndnis mit der Horde zu erwirken, unter dem Vorwand sich ihrem Weg des Schamanismus anzuschlie?en. In Wirklichkeit ist es nur ein B?ndnis um gegen Arthas zu k?mpfen, das die Vergessenen (Forsaken), so wie sich Sylvannas und ihr Gefolge jetzt nennen, allerdings nicht so sehr einhalten. Insgeheim arbeiten sie n?mlich an einer eigenen Form jener Seuche, die eins die Gei?el erschaffen hatte.


23.1.06 21:29
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung